MeisterSinger



MeisterSinger. Wie es eine Uhr schafft, dass sich ihr Träger nicht mehr
von der Zeit bestimmen lässt, sondern selbst entscheidet, wie viel Zeit eine Stunde ihm gibt.

„Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“ hat Albert Einstein einmal gesagt. Diese Einsicht Einsteins zeugt von einem nüchternen und souveränen Umgang mit der Zeit. Ein Mann wie Einstein hatte es offensichtlich nicht nötig, den Stunden und Minuten hinterher zu hetzen und sich dem Diktat der Zeit zu unterwerfen, so wie es viele Menschen heutzutage tun.


N 01
Alsterdorfer Straße 30
D-22299  H a m b u r g
Tel.: 040-4601715


Di.,Mi.,Fr.

Do.
Sa.
10.00-14.00 Uhr
15.00-18.00 Uhr
13.00-18.00 Uhr
10.00-14.00 Uhr
 
   
Hausbesuche  nach  Vereinbarung
Das Leben im 21. Jahrhundert wird von immer genaueren und präziseren Einsichten gelenkt. Die Anforderungen an die Technik und Entwicklung, die die Moderne mit sich bringt, macht auch vor den Menschen nicht halt. Ebenso erfordert dieses Zeitalter, dass der Mensch für sich selbst denkt und bestimmt. Und dazu gehört auch, zu entscheiden, wie die Zeit für ihn vergeht.

Es bedarf einer grundlegenden Veränderung der eigenen Einstellung zur Zeit, um sich aus der immer wiederkehrenden Spirale des Zeitdrucks zu befreien. Ein entscheidender Schritt ist es, die Zeit zu relativieren. Dazu brauchen wir keinen Einstein, denn mit einem kleinen Trick schafft es eine MeisterSinger Uhr, die Zeit wieder zu dem zu machen was sie ist: relativ.

Der Eindruck, dass Stunden nur so dahinfliegen, oder dass Sekunden so langsam vergehen wie Minuten, kennt jeder. Zeit ist, was wir daraus machen und eine MeisterSinger Uhr hilft, für ihren Träger das Beste aus der Zeit herauszuholen. Mit nur einem Zeiger besinnt Sie sich auf die Ursprünge der Zeitmessung und zeigt Sie in gemächlichen 5-Minuten-Schritten an. Das nimmt dem Alltag die Hektik und sorgt beim Träger der Uhr für ein anhaltendes Gefühl der Entschleunigung.

Eine Einstellung, die gerade trotz der Anforderungen, die täglich an den modernen Menschen gestellt werden, aktueller denn je ist!

Von der Faszination einer MeisterSinger

Viele MeisterSinger Träger betonen, dass Sie MeisterSinger Uhren so lieben, weil Sie sich beim Blick auf eine MeisterSinger so entspannt fühlen. Sie haben das Gefühl, dass die Uhr ihren Lebensrhythmus etwas entschleunigt. Jeder Blick bringt eine kurze Auszeit vom Alltag, ein bewusstes Durchatmen in der Hektik.

Eher mit dem unbestimmten Gefühl als dem genauen Wissen, dass hier eine ganz besondere Uhr entstehen könnte, entwarf Brassler die ersten MeisterSinger Uhren nach einem puristischen und klaren Ansatz im Sinne dieser ersten mechanischen Uhren. Das Ergebnis, der für MeisterSinger so typische reduzierte Look, der Messinstrumentcharakter, der den Uhren innewohnt, führte eher zufällig zu der Erkenntnis, welches Potenzial einer MeisterSinger innewohnt. Doch woher kommt dieses Gefühl, dass ein Blick auf eine MeisterSinger einen Mehrwert über das reine Ablesen der Zeit hinaus erzeugt? Auf der Suche nach der besonderen Harmonie der Uhr lassen sich verschiedene Gestaltungsmerkmale feststellen. Alle Zifferblätter weisen die gleiche harmonische Verteilung der Zahlen auf, die durch ein jeweiliges Voranstellen der 0 an die einstelligen Zahlen erreicht wird. Ein Nadelzeiger, wie man ihn eher an einem Tachometer oder anderen Messinstrumenten erwartet, zeigt mit seiner präzisen Spitze die Zeit in gemächlichen 5-Minuten-Schritten an. Diese Taktung nimmt der Zeit ihre Rastlosigkeit und sorgt für Harmonie und Entschleunigung. „Es ist ein bisschen wie bei der Mona Lisa“, erklärt Brassler das entschleunigte Gefühl, dass sich beim Blick auf eine MeisterSinger einstellt, „man schaut hin und versteht nicht was es ist, man weiß nur, es ist da.“ Es ist die mangelnde Fähigkeit des Ausdrucks dessen, was diesen bestimmten Eindruck erweckt, das die MeisterSinger Uhren für ihre Fans so besonders macht.

Dementsprechend kann man die Liebhaber von MeisterSinger Uhren vor allem bei den Menschen finden, die ihre innere Ruhe bereits gefunden haben, die souverän im Leben stehen, in sich ruhen und es sich erlauben können, dementsprechend großzügig mit der Zeit umzugehen. Ein typischer MeisterSinger Träger hat vielleicht oft wenig Zeit, aber diese genießt er sehr bewusst.

Der klare, eigenständige Ausdruck einer MeisterSinger sowie die Chance, die Zeit auf eine ruhigere Weise zu messen und genießen zu können, machen sie zu einem starken und faszinierendem Begleiter.